Landkreis Harburg

Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter für die Abteilung Gesundheit im Sozialpsychiatrischen Dienst

Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter für die Abteilung Gesundheit im Sozialpsychiatrischen Dienst

Einstellungsdatum: nächstmöglich

- Wir stehen für innovative und unbürokratische Verwaltungsarbeit -

Die Kreisverwaltung des Landkreises Harburg in Winsen an der Luhe, direkt südlich von Hamburg, ist eine moderne öffentliche Verwaltung.

Wir bieten Ihnen die Chance auf einen spannenden und sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den verantwortungsvollen und fachlich anspruchsvollen Arbeitsfeldern einer modernen Kreisverwaltung.

Neben Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, einem betrieblichen Altersvorsorgeangebot und unserem umweltfreundlichen Mobilitätsrabatt mit dem ProfiTicket des HVV sind für uns die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, unter anderem durch flexible Arbeitszeitmodelle selbstverständlich.

Seit 2005 ist der Landkreis Harburg als ausgesprochen familienfreundlicher Arbeitgeber beim Audit „Beruf und Familie“ der Hertiestiftung durch das Bundesfamilienministerium ausgezeichnet.

Wir suchen für die Abteilung Gesundheit im Sozialpsychiatrischen Dienst mit den Standorten Buchholz in der Nordheide und Winsen (Luhe) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellten

unbefristet in Teilzeit mit 20,0 Wochenstunden. Der Einsatz erfolgt im Schwerpunkt in den Vormittagsstunden in Buchholz in der Nordheide.

Der Sozialpsychiatrische Dienst stellt gemeindenah in seinen Beratungsstellen Hilfsangebote für psychisch Kranke und Suchtkranke sowie deren Angehörige im Landkreis zur Verfügung.

Die Hilfsangebote umfassen neben Beratung, Betreuung und Krisenintervention auch die langfristige Versorgungsplanung für den Personenkreis, z. B. durch Geschäftsführung des Sozialpsychiatrischen Verbundes, koordinierende Zusammenarbeit mit Krankenhäusern, Arztpraxen, anderen Anbietern psychosozialer Hilfen sowie Betroffenen- und Angehörigenverbänden.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Erledigung aller Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben u.a.:

  • selbständige Organisation der telefonischen und persönlichen Anmeldungen und Terminvereinbarungen
  • Unterstützung bei der Verwaltung des Etats der Beratungsstelle
  • elektronische Verwaltung der klientenbezogenen Daten
  • Unterstützung der Beraterinnen und Berater in Fragen von Organisation und Schriftwechsel 

Wir erwarten: 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, zur Kauffrau / zum Kaufmann für Büromanagement oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten mit Verwaltungserfahrung
  • Führerschein der Klasse B

Wir wünschen uns:

  • Bereitschaft zur Weiterbildung im Fachgebiet sowie die Bereitschaft, die Arbeitszeit flexibel an die Bedarfe der Beratungsstelle anzupassen
  • die Bereitschaft, den privaten PKW als dienstlich anerkanntes Fahrzeug einzusetzen
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht und Sozialrecht
  • Erfahrung im Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen – gutes Krisenmanagement
  • Einfühlungsvermögen sowie die Fähigkeit zur angemessenen Abgrenzung gegenüber schwierigen Problemlagen
  • sehr gute EDV-Kenntnisse und die Bereitschaft, sich in die speziellen Anwenderprogramme des Sozialpsychiatrischen Dienstes einzuarbeiten (ISGA, HKR, LISSA)
  • eine eigenverantwortliche Arbeitsweise, persönliches und fachliches Engagement sowie Serviceorientierung
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Belastbarkeit

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 06 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. Bei einem Wechsel des Arbeitgebers aus dem öffentlichen Dienst, der den TVöD anwendet, wird die in dem vorhergehenden Arbeitsverhältnis erworbene Stufe bei der Stufenzuordnung berücksichtigt.

Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von Schwerbehinderten sowie Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Der Landkreis Harburg verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Männern werden daher ausdrücklich begrüßt.

Für weitere fachliche Fragen steht Ihnen gerne der Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes, Herr Dr. Schlegel (Telefon 04171 – 693 517) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Fragen die im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren stehen, beantwortet Ihnen in der Abteilung Personal Frau Dittmer (04171 – 693 9712).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 19. September 2019 über unser Online-Bewerberportal. Ihre aussagekräftige Bewerbung sollte Ihr persönliches Anschreiben, Ihren Lebenslauf sowie Ihre relevanten Zeugnisse enthalten. Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts.

Landkreis Harburg
Der Landrat
Abteilung Personal
Postfach 1440
21414 Winsen
www.landkreis-harburg.de