Landkreis Harburg

Arbeitsschutzkoordinatorin / Arbeitsschutzkoordinator für die Abteilung Allgemeiner Service und Kommunalaufsicht

Arbeitsschutzkoordinatorin / Arbeitsschutzkoordinator für die Abteilung Allgemeiner Service und Kommunalaufsicht

Einstellungsdatum: nächstmöglich

- Wir stehen für innovative und unbürokratische Verwaltungsarbeit - 

Die Kreisverwaltung des Landkreises Harburg in Winsen an der Luhe, direkt südlich von Hamburg, ist eine moderne öffentliche Verwaltung. 

Wir bieten Ihnen die Chance auf einen spannenden und sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den verantwortungsvollen und fachlich anspruchsvollen Arbeitsfeldern einer modernen Kreisverwaltung. 

Neben Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, einem betrieblichen Altersvorsorgeangebot und unserem umweltfreundlichen Mobilitätsrabatt mit dem ProfiTicket des HVV sind für uns die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, unter anderem durch flexible Arbeitszeitmodelle selbstverständlich. 

Seit 2005 ist der Landkreis Harburg als ausgesprochen familienfreundlicher Arbeitgeber beim Audit „Beruf und Familie“ der Hertiestiftung durch das Bundesfamilienministerium ausgezeichnet. 

Wir suchen für die Abteilung Allgemeiner Service und Kommunalaufsicht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen 

Arbeitsschutzkoordinatorin / Arbeitsschutzkoordinator 

unbefristet in Vollzeit. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. 

Zu Ihren Aufgaben gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten: 

  • Pflege und Weiterentwicklung des Arbeitsschutzkonzeptes des Landkreises Harburg
  • Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des Arbeitsschutzausschusses, Protokollführung sowie Kontrolle der Umsetzung beschlossener Maßnahmen
  • Bestellung und Unterstützung von Beauftragten für den Arbeitsschutz (z.B. Sicherheits­beauftragte, betriebliche Ersthelfer/innen, Evakuierungsbeauftragte, Brandschutzbeauf­tragte) sowie Übertragung von Unternehmerpflichten auf Beschäftigte
  • Organisation von Schulungen für Funktionsträger/innen im Arbeitsschutz und Beschäf­tigte (z.B. Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung, Fahrsicherheits- und Deeskalationstrainings)
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Überprüfung von Dienstanweisungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Planung von Alarm- und Evakuierungsübungen in den Verwaltungsgebäuden
  • Überprüfung der Gefährdungsbeurteilungen und der Umsetzung daraus resultierender Maßnahmen
  • Organisation der Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastungen am Arbeitsplatz
  • Pflege der im Intranet bereitgestellten Informationen und Formulare zum Arbeitsschutz
  • Initiierung von speziellen Arbeitsschutzmaßnahmen (z.B. Prüfung von Betriebsmitteln, private Sicherheitsdienstleistungen)
  • Einführung digitaler Prozesse und Fachverfahren für den betrieblichen Arbeitsschutz
  • Teilnahme an Begehungen der Berufsgenossenschaft oder des Gewerbeaufsichtsamtes
  • Beteiligung der Personalvertretung bei mitbestimmungspflichtigen Maßnahmen des Arbeitsschutzes 

Wir erwarten von Ihnen: 

  • ein abgeschlossenes Studium (Bachelor) im Bereich Sicherheitsmanagement, Sicherheitswesen, Sicherheitstechnik oder ein vergleichbarer Studiengang 

Wir wünschen uns von Ihnen: 

  • Kenntnisse der relevanten gesetzlichen Vorschriften zum Arbeitsschutz und zur Arbeitssicherheit
  • Erfahrung in der Erstellung und Prüfung von Gefährdungsbeurteilungen
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint)
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in digitale Prozesse
  • hohe Belastbarkeit, Selbständigkeit, Engagement und Einsatzbereitschaft
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Qualifizierung und Fortbildung
  • freundliches und kundenorientiertes Auftreten
  • Führerschein Klasse B

Bei Vorliegen der tariflichen bzw. laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Ein­gruppierung vorbehaltlich einer Stellenbewertung mindestens in die Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bzw. Besoldungsgruppe A 11 Niedersächsisches Besoldungsgesetz (Nds. BesG).

Bei einem Wechsel des Arbeitgebers aus dem öffentlichen Dienst, der den TVöD anwendet, wird die in dem vorhergehenden Arbeitsverhältnis erworbene Stufe bei der Stufenzuordnung berücksichtigt.

Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von Schwerbehinderten sowie Gleich­gestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Der Landkreis Harburg verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Männern werden daher ausdrücklich begrüßt.

Vor einer Bewerbung haben Sie die Möglichkeit, sich über Aufgabenstellungen und Anfor­derungen zu informieren. Dafür stehen Ihnen der Leiter der Abteilung Allgemeiner Service und Kommunalaufsicht Herr Gardewischke (04171 - 693 213) sowie der Produktverantwortliche Herr Zimmermann (04171 – 693 589) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Fragen, die im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren stehen, beantwortet Ihnen Frau Meyer (04171 – 693 867) in der Abteilung Personal.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 27. September 2019 möglichst über das Online-Bewerberportal. Ihre aussagekräftige Bewerbung sollte Ihr persönliches Anschreiben, Ihren Lebenslauf sowie Ihre relevanten Zeugnisse enthalten. Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts. 

Landkreis Harburg
Der Landrat
Abteilung Personal
Postfach 1440
21414 Winsen
www.landkreis-harburg.de