Was suchen Sie?

Home  
andere Sprachen

Hauptinhalt

Baustellenabfall

Allgemeine Informationen

Logo der Abfallwirtschaft © Landkreis Harburg Baustellenabfälle

Als Baustellenabfälle werden nicht-mineralische  Abfälle  und Abfallgemische aus mineralischen und nicht-mineralischen Abfällen aus Bautätigkeit  bezeichnet (Holz, Kunststoff, Verpackungen, Styropor, Mineralwolle, Glaswolle, Gipskarton, PVC-Bodenfliesen, Laminat, Parkett oder Gemische dieser Stoffe, Türen, Fenster).

Verwertbare mineralische Baustoffe (Beton, Ziegel, Dachpfannen) gelten als Bauschutt.

Nicht als Baustellenabfall gelten Asbestzementabfälle!

Baustellenabfälle werden gegen Gebühr auf der Müllumschlaganlage in Nenndorf angenommen. Kleinmengen können auch auf den Kompostplätzen in Drage und Tostedt und der Wertstoffannahmestelle Hanstedt gegen Gebühr abgegeben werden.

zurück
Kontakt

Sie haben Fragen zu den Informationen auf unserer Internetseite?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

* Pflichtfelder, bitte ausfüllen

Sicherheitscode

Sicherheitscode

Captcha

Bitte geben Sie den dargestellten Code im folgenden Feld ein