Landkreis Harburg

Befreiung oder Ermäßigung von der Kraftfahrzeugsteuer für Schwerbehinderte Erteilung

Allgemeine Informationen

Bei Erfüllung der Voraussetzungen wird eine Steuerermäßigung oder Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer von der zuständigen Stelle erteilt.

Verfahrensablauf

Der Antrag wird bei der zuständigen Stelle eingereicht, die über die Steuerermäßigung oder Steuerbefreiung entscheidet. In die Zulassungsbescheinigung Teil I wird ein entsprechender Vermerk eingetragen.

Der Vermerk wird von der Zulassungsstelle vorgenommen und im Antrag vermerkt.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Hauptzollamt.

Wenn Sie einen Hauptwohnsitz, Firmensitz (Hauptsitz oder Niederlassung) oder Vereinssitz im Landkreis Harburg haben, wenden Sie sich bitte an den BürgerService (Kontaktinformationen, Anschrift und Öffnungszeiten siehe unten).

Voraussetzungen
  • für eine Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer:
    • Ausweis der antragstellende Person, in dem eines der folgende Merkzeichen eingetragen ist:
      • H (hilflos),
      • Bl (blind) oder
      • aG (außergewöhnlich gehbehindert)
  • für eine Steuerermäßigung:
    • Zulassung des Fahrzeugs auf die schwerbehinderte Person und
    • Erfüllung der Voraussetzungen nach § 145 Absatz 1 Satz 1 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) durch einen Ausweis der schwerbehinderten Person mit orangefarbenem Flächenaufdruck
    • Die schwerbehinderte Person nimmt das Recht der unentgeltlichen Beförderung nach § 145 SGB IX nicht in Anspruch.
Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Schwerbehindertenausweis
  • ggf. eine formlose Vollmacht der Halterin oder des Halters
Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen beachtet werden.

Liegen die Voraussetzungen für die Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer nicht mehr vor, muss die Zulassungsbescheinigung Teil I jedoch unverzüglich zur Änderung vorgelegt werden.

Anträge / Formulare

Die Anträge können auch in den Außenstellen des Bürgerservices in Hittfeld und Buchholz abgeholt werden.

Die Bearbeitung erfolgt jedoch ausschließlich im Bürgerservice in Winsen.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Wenn eine Steuerermäßigung oder eine Steuerbefreiung gewährt wird, darf das Fahrzeug nicht zur Güterbeförderung, der entgeltlichen Beförderung von Personen oder durch andere Personen zu Fahrten benutzt werden, die nicht in Zusammenhang mit der Fortbewegung oder der Haushaltsführung der schwerbehinderten Person stehen. Ein Verstoß stellt eine Straftat dar.


Ansprechpartner/in
KFZ-Zulassung und Allgemeiner BürgerService Winsen Standort anzeigen
Kreisverwaltung Gebäude A
Schloßplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-800
Telefax: 04171 693-99833
E-Mail:

Bürgerservice Winsen
Montag und Dienstag 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch und Freitag 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr *
(*außer am Osterwochenende und Heiligabend sowie Silvester)

Externe Behörden
Hauptzollamt Hannover - Arbeitsbereich KFZ-Steuer -Meisterweg 75
21337 Lüneburg
Telefon: 04131 60467-444
Telefax: 04131 60467-440
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­zoll.­de/S­ha­red­Docs/­Dienst­stel­len/­DE/O­eff­nungs­zei­ten_Kfz_­Steu­er/­Son­der­ein­rich­tun­gen/H­ZA_Han­no­ver­_­Stand­ort_Lu­e­nebur­g_o­eff­nungs­zei­ten_kfz.html?nn=462474

Montag: 08:00 - 15:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 15:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 15:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr 
zurück