Landkreis Harburg

Fahrerlaubnis: Entzug

Allgemeine Informationen

Wenn ein Entzug der Fahrerlaubnis der Grund für die Abgabe ist, dann meistens auf Grund eines schwerwiegenden Falles. Die Fahrerlaubnis ist dann meist für einen längeren bzw. unbestimmten Zeitraum abzugeben.

Verfahrensablauf

Mit dem Entzug der Fahrerlaubnis durch das Gericht oder der Fahrerlaubnisbehörde gemäß § 3 Straßenverkehrsgesetz (StVG) wird der Führerschein ungültig. Es entfällt das Recht zum Führen fahrerlaubnispflichtiger Fahrzeuge.

Die Fahrerlaubnis muss neu beantragt werden (Neuerteilung/Wiedererteilung).

Der Führerschein ist persönlich in der Führersteinstelle des Landkreises Harburg abzugeben oder per Einschreiben an den Landkreis Harburg zu schicken.

Zuständige Stelle

Öffnungszeiten:

Mo + Di: 07:30 - 17:00 Uhr
Mi + Fr:  07:30 - 12:00 Uhr
Do:         07:30 - 18:00 Uhr

Welche Gebühren fallen an?

Der Entzug der Fahrerlaubnis kostet 119 Euro.

Zahlungsarten
  • Rechnung
Welche Fristen muss ich beachten?

Es sind die im Bescheid genannten Fristen einzuhalten.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Nach der gesetzten Frist muss ein Neuantrag auf Ausstellung einer Fahrerlaubnis bei der Führerscheinstelle gestellt werden.

Frühestens 6 Monate vor Ablauf der Sperrfrist.


Ansprechpartner/in
FührerscheinstelleStandort anzeigen
Kreisverwaltung Gebäude A
Schloßplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-855
Telefax: 04171 693-181
E-Mail:

Montag und Dienstag 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch und Freitag 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr

zurück