Was suchen Sie?

Home  
andere Sprachen

Hauptinhalt

Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen (FIM)

Allgemeine Informationen

Was ist FIM?

Das ist eine Arbeitsgelegenheit nach § 5a AsylbLG für Flüchtlinge, die bei Kommunen, bei staatlichen oder bei gemeinnützigen Trägern geschaffen und durch Bundesmittel finanziert wird.

 

Ziele

  • Überbrückung der Wartezeit im Asylverfahren
  • Einblick in das berufliche und gesellschaftliche Leben
  • Nutzen der gewonnenen Erkenntnisse
    • Grundregeln für die Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt
    • Fähigkeiten entwickeln
    • Sprachkenntnisse verbessern

Eine einzelne Maßnahme geht bis zu 6 Monate mit einer maximalen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden. Der/die Teilnehmer/-in wird mit 0,80 € pro Stunde entschädigt.

 

Interne FIM-Stellen

  • Tätigkeiten in den Unterkünften

 

 Externe FIM-Stellen 

  • Tätigkeiten außerhalb von Unterkünften à Staatliche, Kommunale oder gemeinnützige Vereine als Maßnahmeträger (z.B. Sportvereine usw.)
  • 250,00 € als Trägerpauschale

Die Zusätzlichkeit muss gegeben sein (die zu leistenden Arbeiten dürfen sonst nicht, nicht zu diesem Umfang oder nicht zu diesem Zeitpunkt verrichtet werden)

Verfahrensablauf

Welche Aufgaben hat der Maßnahmeträger?

  • Anmeldebogen externe FIM an die unten aufgeführten Ansprechpartner senden
  • Abrechnung erfolgt über die Agentur für Arbeit (BA Lüneburg)
  • Auszahlung der Aufwandsentschädigung an den/ die Stelleninhaber/-in
  • Meldung bei Fehlverhalten (Maßnahme abgebrochen oder nicht angetreten, ggf. sonstiges Verhalten) an die unten aufgeführten Ansprechpartner senden
  • Übermittlung des Feedbackbogens an die unten aufgeführten Ansprechpartner  (z.B. erlernte Fähigkeiten)
  • Empfehlung von Flüchtlingen für FIM-Nachbesetzung an die unten aufgeführten Ansprechpartner

 

Wie kann ich eine FIM-Stelle beantragen?

Um eine FIM-Stelle beantragen zu können, ist das Formular –Anmeldebogen externe FIM- auszufüllen und an die unten stehende Mailadresse zu senden. Alle weiteren Schritte werden Ihnen von dem zuständigen Sachbearbeiter mitgeteilt.

An wen muss ich mich wenden?

An die aufgeführten Ansprechpartner oder per E-Mail unter fim@lkharburg.de.

Voraussetzungen

An den Maßnahmen können arbeitsfähige, nicht erwerbstätige Leistungsberechtigte nach dem AsylbLG, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und nicht der Vollzeitschulpflicht unterliegen, teilnehmen. Nicht daran teilnehmen dürfen Leistungsberechtigte aus sicheren Herkunftsländern, sowie geduldete und vollziehbar ausreisepflichtige Leistungsberechtigte.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Anmeldebogen für externe FIM

Welche Gebühren fallen an?

keine

Was sollte ich noch wissen?

Zur Zeit unbesetzte externe FIM Stellen:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

zurück
Kontakt

Sie haben Fragen zu den Informationen auf unserer Internetseite?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

* Pflichtfelder, bitte ausfüllen