Landkreis Harburg

Grundstücksverkehr

Allgemeine Informationen

Nur wenn ein land- oder forstwirtschaftlicher Betrieb über ausreichend Flächen verfügt, kann er betriebswirtschaftlich sinnvoll arbeiten. Die land- und forstwirtschaftliche Flächen im Landkreis sollen daher grundsätzlich in ihrer Funktion erhalten bleiben. Zu diesem Zweck hat der Gesetzgeber das Grundstücksverkehrsgesetz erlassen. Dieses sieht vor, dass der Verkauf von land- und forstwirtschaftlichen Flächen ab einer Größe von einem Hektar genehmigt werden muss. Zuständige Genehmigungsbehörde ist der Grundstücksverkehrsausschuss des Landkreises.

Beabsichtigt jemand, der nicht Land- oder Forstwirt ist, land- oder forstwirtschaftliche Flächen zu kaufen, wird überprüft, ob ein Land- oder Forstwirt die Flächen möglicherweise erwerben möchte.

Die Genehmigung eines Kaufvertrag zwischen Verkäufer und Nichtland- oder Nichtforstwirt kann versagt werden, wenn ein Land- oder Forstwirt an dem Kauf der Fläche (ab einer Größe von einem Hektar) zu den gleichen Vertragsbedingungen interessiert ist.

Flächengröße bis 1,9999 Hektar

Bei einer Flächengröße bis 1,9999 ha hat der interessierte Land- oder Forstwirt keinen Anspruch darauf, dass der Verkäufer das Grundstück an ihn verkauft. Dadurch, dass die Genehmigung zu dem Kaufvertrag versagt wird, wird lediglich verhindert, dass die Flächen an einen Nichtland- oder Nichtforstwirt fallen.

Wer als Land- oder Forstwirt an einer Fläche interessiert sein sollte, kann bei der zuständigen Stelle einen Lageplan sowie weitere Vertragsbedingungen, zum Beispiel Verpachtung und Kaufpreis schriftlich anfordern beziehungsweise erfragen.

Wer bereit ist, zu den gleichen Bedingungen in den Kaufvertrag einzusteigen, teilt dies ebenfalls schriftlich mit (nicht per E-Mail!) und begründet, warum diese Fläche benötigt wird.

In der folgenden Tabelle ist in der Spalte „Fristablauf" vermerkt, bis wann das Interesse mitgeteilt werden kann.

 

Flächengröße ab 2,0000 ha

Ab einer Flächengröße von 2,0000 ha müssen sich interessierte Land- oder Forstwirte an die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) wenden. Diese hat ein Vorkaufsrecht, dass sie ausübt, wenn ihr am Kauf interessierte Land- oder Forstwirte bekannt sind. Sobald die NLG ihr Vorkaufsrecht wahrnimmt, wird sie automatisch Käuferin der Fläche, wenn die Genehmigung zu einem Kaufvertrag versagt wird. Die NLG verkauft die Fläche dann an den interessierten Land- oder Forstwirt weiter.

Wer Interesse an einem entsprechenden Grundstück hat, wendet sich bitte an Herrn Hartmann von der Niedersächsischen Landgesellschaft mbH, Wedekindstraße 18, 21335 Lüneburg. Telefonnummer 04131/9503-22 oder per E-Mail Mathias.Hartmann@nlg.de

In der folgenden Tabelle ist in der Spalte „Fristablauf" vermerkt, bis wann Sie der Niedersächsischen Landgesellschaft mbH Ihr Interesse mitteilen können:

 
Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Wichtiger Hinweis

Ein Kaufvertrag mit rein forstlichen Flächen, egal welcher Grundstücksgröße, kann nur versagt werden. Eine Ausübung des Vorkaufsrechtes der NLG ist nicht möglich. Daher werden diese Verträge in der Tabelle "Flächengrößen bis 1,9999 ha" aufgeführt.

Ein Vorkaufsrecht durch die NLG besteht nicht,  wenn der Verkäufer das Grundstück an eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (KöR), an den Ehegatten oder an eine Person verkauft, die mit ihm in gerader Linie oder bis zum dritten Grade in der Seitenlinie verwandt oder bis zum zweiten Grade verschwägert ist. Daher werden diese Verträge in der Tabelle "Flächengröße bis 1,9999 ha" aufgeführt.

Bevor Anfragen beantwortet werden, ist für jede Anfrage aufgrund datenschutzrechtlicher Bestimmungen eine Erklärung auszufüllen und zu unterschreiben. Die Erklärung kann per Post oder per Fax (04171 / 693 - 175) an die zuständige Stelle gesandt werden.


Ansprechpartner/in
Frau I. Heidemann Standort anzeigen
Amt / Bereich
Boden / Luft / Wasser
Kreisverwaltung Gebäude B, Zimmer B-237
Schloßplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-714
Telefax: 04171 693-175
E-Mail:
Externe Behörden
Niedersächsische Landgesellschaft mbHWedekindstraße 18
21337 Lüneburg
Telefon: 04131 95030
Telefax: 04131 950330
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.n­lg.de

 
zurück