Landkreis Harburg

Hornissen- und Wespenberatung

Allgemeine Informationen

Hornissennest an der Dibbernser Mühle © Wolfgang Messow„Hilfe, wir haben ein Wespennest.“ Mit diesen oder ähnlichen Hilferufen wenden sich Bürger während der Sommermonate fast täglich an Behörden, Feuerwehren, die Polizei oder die Rettungsleitstelle, weil Hornissen, Wespen und ihre Artgenossen ihr Nest an einer ungünstigen Stelle gebaut haben. Oft sind die Anrufer verunsichert und wissen nicht, wie sie sich im Umgang mit den ungewohnten Untermietern verhalten sollen. Die Naturschutzabteilung des Landkreises Harburg hat deshalb ein Netzwerk von ehrenamtlichen Beratern geschaffen.

Acht ehrenamtliche Experten sind darauf eingestellt, Fragen besorgter Bürger zu Hornissen oder Wespen kompetent zu beantworten. Diese führen überwiegend Telefonberatungen durch, falls erforderlich erfolgen auch Beratungen vor Ort. Hintergrund: Hummeln, Hornissen und viele Wespenarten gehören zu den Hautflüglern, die unter besonderem gesetzlichem Schutz stehen. Stellt ein Nest dieser wild lebenden Tiere tatsächlich eine Gefahr dar, sind die Berater dazu ausgebildet, diese art- und fachgerecht umzusiedeln.

Die telefonischen Beratungen sind kostenlos. Lediglich für Beratungen vor Ort und die Umsiedlung des Nestes wird eine Gebühr erhoben.Die Berater stehen gerne mit Informationen zur Verfügung.

An wen muss ich mich wenden?

Eine Liste mit den zuständigen Hornissen- und Wespenberatern finden Sie auf der Infoseite.

zurück