Was suchen Sie?

Home  
andere Sprachen

Hauptinhalt

Landesblindengeld / Blindenhilfe

Allgemeine Informationen

Blinde und stark sehbehinderte Menschen können eine von Einkommen und Vermögen abhängige Blindenhilfe, das sogenannte "Blindengeld" erhalten.

Landesblindengeld

Gewährung von Leistungen nach dem Landesblindengeldgesetz für Zivilblinde


Ab dem 01.01.2007 können anspruchsberechtigte Personen Landesblindengeld beantragen. Anspruchsberechtigt sind alle Personen, denen vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie - Außenstelle Verden - das Merkzeichen "BL" zuerkannt wurde (Detailinformationen dazu erhalten Sie hier). Zuständig für die Bearbeitung der Anträge sind die Landkreise.     

Blindenhilfe

Gewährung von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch SGB XII - Blindenhilfe -

Für jeden blinde Menschen gilt, dass für sie ein Anspruch auf Blindenhilfe nach dem SGB XII bestehen kann.

Diese Blindenhilfe unterscheidet sich vom Landesblindengeld in zwei Punkten:

  1. Die Blindenhilfe ist einkommens- und vermögensabhängig.
  2. Die Blindenhilfe ist, wenn keine Anrechnungen vorzunehmen sind, höher als das Landesblindengeld. Sie beträgt maximal 585,00 Euro monatlich.

Zuständig für die Bearbeitung sind die Landkreise.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und der kreisfreien Stadt.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen beachtet werden.

Anträge / Formulare

Die Anträge können formlos gestellt werden.

zurück
Kontakt

Sie haben Fragen zu den Informationen auf unserer Internetseite?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

* Pflichtfelder, bitte ausfüllen