Was suchen Sie?

Hauptinhalt

Schülerfahrtkosten

Allgemeine Informationen

Die Landkreise und kreisfreien Städte sind Träger der Schülerbeförderung. Gemäß § 114 des Niedersächsischen Schulgesetzes haben sie die Schülerinnen und Schüler der

unter zumutbaren Bedingungen zur Schule zu befördern oder ihren Erziehungsberechtigten die notwendigen Aufwendungen zu erstatten.

Voraussetzung ist ein gewöhnlicher Aufenthalt im Gebiet des Landkreises Harburg sowie ein Schulweg von mehr als

- 2 Kilometer bei Besuch der Schuljahrgänge 1-4

- 3 Kilometer bei Besuch der der Schuljahrgänge 5+6

- 4 Kilometer bei Besuch der Schuljahrgänge 7-10

- 5 Kilometer bei Besuch einer Klasse an der Berufsbildenden Schule 

Der Schulweg ist der kürzeste zu Fuß zurückzulegende Weg zwischen der Haustür des Wohngebäudes der Schülerin/des Schülers und dem nächstgelegenen benutzbaren Eingang des Schulgebäudes.

Die Beförderungs- oder Erstattungspflicht besteht nur für den Weg zur nächsten Schule der gewählten Schulform.

Die notwendigen Aufwendungen für den Schulweg und die Fahrtkosten zum Betriebspraktikum werden in der Satzung über die Schülerbeförderung im Landkreis Harburg geregelt.

Der Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten muss bis zum 31.10. eines jeden Jahres für das vorangegangene Schuljahr beim Landkreis Harburg gestellt werden. Belege, wie z. B. gelöste Fahrausweise, sind beizufügen.

Die nötigen Formulare und Dokumente finden Sie rechts im Infobereich. Unter dem Punkt "Links" befindet sich der Online-Fahrkartenantrag. 

An wen muss ich mich wenden?

Landkreis Harburg

zurück
Kontakt

Sie haben Fragen zu den Informationen auf unserer Internetseite?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

* Pflichtfelder, bitte ausfüllen