Was suchen Sie?

Home  
andere Sprachen

Hauptinhalt

Verwaltungsleistung als einheitliche Stelle

Allgemeine Informationen

Wenn Sie als Unternehmer/-in bzw. Unternehmensgründer/in oder als Freiberufler/-in aus allen den Bereichen der Wirtschaft Hilfe bei Behördengängen benötigen, weil Sie z. B. ein mitunter aufwändiges und kompliziertes Verfahren wie die Gründung einer Niederlassung anstreben, haben Sie die Möglichkeit, sich an eine einheitliche Stelle wie beispielsweise einen sogenannten "Einheitlichen Ansprechpartner" zu wenden.

Einheitliche Stellen stellen Ihnen bedarfsgerecht die nötigen Antragsformulare bereit, versorgen Sie mit Informationen über die jeweiligen Verwaltungsverfahren, prüfen Ihre Unterlagen auf Vollständigkeit und leiten sie den zuständigen Behörden zu.

Der Service richtet sich an Interessenten aus Deutschland aber auch insbesondere an EU-Bürger und EU-Bürgerinnen aus den Mitgliedstaaten.

(Dieser Service steht Ihnen aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen seit dem 04.01.2010 in Niedersachsen zur Verfügung.)

Verfahrensablauf

Für die Verfahrensabwicklung über den "Einheitlichen Ansprechpartner" ist das "Dienstleisterportal Niedersachsen" zu verwenden.

Welche Gebühren fallen an?

Nach der Verordnung über die Gebühren und Auslagen für Amtshandlungen und Leistungen (Allgemeine Gebührenordnung - AllGO), Kostentarif Nr. 123:

Auskünfte im Sinne des § 71 c Abs. 1 VwVfG werden nach Zeitaufwand berechnet. Für einfache Auskünfte werden jedoch keine Gebühren erhoben.

Für die Verfahrensabwicklung nach § 71 b VwVfG fallen Gebühren nach Zeitaufwand an, höchstens aber 15 v. H. der für die Verwaltungsverfahren anfallenden Gebühren und Auslagen.

Rechtsgrundlage

Niedersächsisches Gesetz über Einheitliche Ansprechpartner (NEAG).

zurück
Kontakt

Sie haben Fragen zu den Informationen auf unserer Internetseite?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

* Pflichtfelder, bitte ausfüllen