Was suchen Sie?

Home  
andere Sprachen

Hauptinhalt

Wohnungsbau Förderung für selbstgenutztes Wohneigentum

Allgemeine Informationen

Wenn Sie sich entschlossen haben, ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung zu bauen, auszubauen oder zu erwerben und zu modernisieren, können Sie verschiedene staatliche Fördermöglichkeiten im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung in Anspruch nehmen.

Verfahrensablauf

Den Antrag auf ein Darlehen zur Eigentumsförderung stellen Sie bitte bei der für Ihren Bauort zuständigen
Wohnraumförderstelle (Landkreis, Stadt, Gemeinde). Dort erhalten Sie auch alle Antragsformulare und weitere Informationen.
Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und der kreisfreien Stadt, auf dessen/deren Gebiet  Sie das Bauvorhaben planen.

Voraussetzungen

Wer kann Anträge stellen?

  • Haushalte mit mindestens 1 Kind, welches das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet hat
  • Haushalte zu denen mindestens ein Mensch mit Behinderung gehört

Was kann gefördert werden?

  • Neubau
  • Erwerb
  • Modernisierungsmaßnahmen
  • energetische Modernisierung auf Grundlage der EnEV (KfW-Effizienzhaus 100)


Voraussetzungen

  • Das Einkommen darf eine bestimmte Einkommensgrenze nicht übersteigen.
  • Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen unzureichend sein.
  • Die finanzielle Belastung muss unter Berücksichtigung der Förderung auf Dauer tragbar sein.
  • Die Eigenleistungen sollen 15 % der Gesamtkosten betragen.


Bereits begonnene Vorhaben (Baubeginn bzw. Abschluss Kaufvertrag) dürfen nicht gefördert werden.

Welche Gebühren fallen an?
  • Gebühr:40,00 EUR
    Bearbeitungsentgelt je Vorantrag bei der NBank
Welche Fristen muss ich beachten?

Mit den Bauarbeiten darf vor Erteilung einer Förderzusage noch nicht begonnen worden sein.

Was sollte ich noch wissen?

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet für Privatpersonen zur Finanzierung selbst genutzten Wohneigentums zinsgünstige Darlehen an. Diese werden unabhängig vom Alter und Familienstand gewährt und können als weitere Fördermöglichkeit zur Hausbank-  bzw. Bausparfinanzierung zusammen mit den Wohnraumfördermitteln in Anspruch genommen werden.

Unterstützende Institutionen

 

 

Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)
Günther-Wagner-Allee 12-16
30177 Hannover
Telefon: 0511 30031-333
Telefax: 0511 30031-11333
E-Mail: beratung@nbank.de
Homepage: http://www.nbank.de

 

KfW Bankengruppe
Palrnengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
Telefon: 069 74310
Telefax: 069 7 4312944
E-Mail: info@kfw.de
Homepage: http://www.kfw.de

 

KfW Niederlassung Berlin
Charlottenstraße 33/33a
10117 Berlin
Telefon: 030 202640
Telefax: 030 202645188
E-Mail: info@kfw.de
Homepage: http://www.kfw.de

 

KfW Niederlassung Bonn
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53179 Bonn
Telefon: 0228 8310
Telefax: 0228 8319500
E-Mail: info@kfw.de
Homepage: http://www.kfw.de

zurück
Kontakt

Sie haben Fragen zu den Informationen auf unserer Internetseite?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sicherheitsabfrage

 *

* Pflichtfelder, bitte ausfüllen