Landkreis Harburg

Nach Rückreise aus Risikogebiet zwei Wochen freiwillig in Quarantäne bleiben

Landkreis Harburg weist auf Empfehlungen hin und erinnert an Betretungsverbote zum Infektionsschutz

Die Zahl der Corona-Risikogebiete ist gestiegen: Das Robert-Koch-Institut hat mit der spanischen Hauptstadt Madrid und dem österreichischen Bundesland Tirol zusätzliche Risikogebiete festgelegt. Das Gesundheitsamt des Landkreises Harburg weist in diesem Zusammenhang auf die Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums hin, dass alle Reisenden, die in den vergangenen zwei Wochen in Italien, Österreich oder der Schweiz waren, zwei Wochen freiwillig in häuslicher Quarantäne bleiben sollten. Das gilt auch, wenn sich die Rückkehrenden gesund fühlen. Sollten sie Erkältungssymptome feststellen, wenden Sie sich bitte an ihren Hausarzt bzw. ihre Hausärztin oder den ärztlichen Notdienst über Telefon 116117.

Meldung vom 16.03.2020
zurück

Organisationseinheiten

Ansprechpartner/in