Landkreis Harburg

  • Seite 1 von 21

21.03.2020

Presse - Aktuelles

Corona: Erste Todesfälle in Niedersachsen – erstes Todesopfer auch im Landkreis Harburg

Landrat Rainer Rempe spricht den Angehörigen sein Beileid aus

Landrat Rainer Rempe

Die bundesweit grassierende Corona-Epidemie hat nun auch in Niedersachsen erste Todesopfer gefordert. Neben zwei Personen aus der Region Hannover ist auch ein 87-jähriger aus dem Landkreis Harburg verstorben.

20.03.2020

Presse - Aktuelles

Corona: Restaurants, Speisegaststätten, Mensen und Fastfood-Restaurants müssen ab 21. März schließen

Corona-Epidemie: Landkreis Harburg erlässt auf Weisung des Landes weitere Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich

Landrat Rainer Rempe sieht den Spitzenplatz im Teilhabeatlas als Bestätigung der bisherigen Arbeit

Angesichts der weiter steigenden Zahl der Corona-Erkrankten – im Landkreis Harburg sind derzeit 62 Fälle bestätigt – hat das Land Niedersachsen seine Strategie zur Einschränkung von sozialen Kontakten und des Herunterfahrens des öffentlichen Lebens verschärft und weitere Beschränkungen beschlossen: Restaurants, Speisegaststätten, Systemgastronomie, Imbisse und Mensen und dergleichen sind für den Publikumsverkehr zu schließen. Der Landkreis Harburg setzt dies um mit einer Allgemeinverfügung zum Schutz seiner Bevölkerung, die am morgigen Samstag, 21. März 2020, in Kraft tritt und zunächst bis einschließlich 18. April 2020 gilt.

21.03.2020

Presse - Aktuelles

Kreisverwaltung und Polizei warnen vor Corona-Betrügern

Bisher kein Fall im Landkreis Harburg bekannt – Seien Sie wachsam!

Corona-Virus© Bildrechte: CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM / Public domain

Medien in ganz Norddeutschland berichten bereits, dass Kriminelle das Coronavirus und die damit verbundene große Verunsicherung für Betrugsmaschen ausnutzen. Verschiedene Methoden kamen bereits im gesamten Bundesgebiet in Einsatz. Im Landkreis Harburg sind nach Informationen der Polizeiinspektion Buchholz bisher keine Fälle bekannt. Die Kreisverwaltung und die Polizei raten alle Bürgerinnen und Bürger jedoch zur Vorsicht und geben Verhaltensempfehlungen.

19.03.2020

Presse - Aktuelles

Corona-Testzentren gehen an den Start – Terminvergabe ab Freitag, Öffnung ab Montag

Kassenärztliche Vereinigung schafft mit Unterstützung des Landkreises Harburg Testzentren an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz / Test nur nach Terminvergabe über spezielle Hotline

Logo-LKH-2020-Presse

Kassenärztliche Vereinigung schafft mit Unterstützung des Landkreises Harburg Testzentren an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz / Test nur nach Terminvergabe über spezielle Hotline

18.03.2020

Presse - Aktuelles

Beschränkungen für Restaurants und Gaststätten, Urlaubsübernachtungen sind verboten

Corona-Epidemie: Landkreis Harburg erlässt auf Weisung des Landes weitere Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich

Logo-LKH-2020-Presse

Soziale Kontakte einschränken, Treffen reduzieren – mit dieser Strategie sollen Infektionsketten des Corona-Virus unterbrochen werden. Dazu wird in ganz Deutschland das öffentliche Leben für die kommende Zeit weiter heruntergefahren. Der Landkreis Harburg erlässt daher zum Schutz seiner Bürgerinnen und Bürger klare Beschränkungen für den Betrieb von Gaststätten und Restaurants und verbietet touristische Übernachtungen. Diese Allgemeinverfügung tritt am Tag nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft und gilt zunächst zum 18. April 2020.

17.03.2020

Presse - Aktuelles

Corona: Besuchsverbote in Krankenhäusern und Altenheimen, Tagespflege wird geschlossen

Corona-Epidemie: Landkreis Harburg erlässt auf Weisung des Landes weitere Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und dem Schutz älterer Menschen

Logo-LKH-2020-Presse

Ältere Menschen sind als Risikogruppe während der Corona-Epidemie besonders gefährdet. Sie sind einem besonders hohen Risiko an schweren Krankheitsverläufen ausgesetzt, wenn sie sich mit dem Corona-Virus infizieren. Um auch diese Gruppe besonders zu schützen und insgesamt Infektionsketten zu unterbrechen, sollen soziale Kontakte reduziert werden. Der Landkreis Harburg spricht daher generelle Besuchs- und Betretungsverbote für alle Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie für Alten- und Pflegeheime aus und untersagt den Betrieb von Einrichtungen der Tagespflege. Diese Allgemeinverfügung gilt ab sofort bis zunächst zum 18. April 2020.

17.03.2020

Presse - Aktuelles

Öffentliche Veranstaltungen sind verboten, zahlreiche Läden und Freizeiteinrichtungen geschlossen

Corona-Epidemie: Landkreis Harburg erlässt Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich

Logo-LKH-2020-Presse

Mit weitreichenden Einschränkungen sollen soziale Kontakte reduziert werden, um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern und Infektionsketten möglichst zu unterbrechen. Der Landkreis Harburg untersagt zum Schutz seiner Bürgerinnen und Bürger Versammlungen und Veranstaltungen, schließt zahlreiche Geschäfte und Freizeiteinrichtungen. Diese Allgemeinverfügung gilt ab sofort bis zunächst zum 18. April 2020. Der Landkreis folgt mit diesem Verbot auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes einer Vorgabe des Landes, das sich mit den anderen Bundesländern und der Bundesregierung auf ein einheitliches Vorgehen angesichts der Corona-Epidemie geeinigt hat. Der Landkreis ergänzt und verschärft damit seine bisherigen Verfügungen, die die Schließung von Schulen und Kindertagesstätten und das Verbot von Großveranstaltungen vorgesehen haben.

17.03.2020

Presse - Aktuelles

Krankenhäuser Buchholz und Winsen für Besucher geschlossen

Logo Krankenhaus buchholz und Winsen gGmbH

Bis auf Weiteres keine ambulanten Termine mehr - planbare Eingriffe sind abgesagt, Ärzte konzentrieren sich jetzt auf die Behandlung von akut Erkrankten und von Notfällen

16.03.2020

Presse - Aktuelles

Corona: Müllabholung im Landkreis Harburg sichergestellt

Hausmüll-, Bioabfall-, Sperrmüll- und Grünabfallsammlung und Abfallbehälterdienst // Bis auf weiteres werden keine neuen Sperrmülltermine mehr vergeben // kreiseigene Entsorgungsanlagen ab 17. März geschlossen //

Logo_Abfallwirtschaft_2020

Der heute in Kraft getretene niedersachsenweite Schulausfall aufgrund der Corona-Situation stellt berufstätige Eltern kurzfristig vor die Herausforderungen, die Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen. Sie stehen ihren Unternehmen darum in vielen Fällen kurzfristig nicht zur Verfügung. Das betrifft auch die Unternehmen, die im Auftrag der Kreisverwaltung für die Abfallentsorgung im Landkreis Harburg zuständig sind. Die Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung kann jedoch mitteilen, dass die Müllabfuhr im Landkreis Harburg – Hausmüll-, Bioabfall-, Sperrmüll- und Grünabfallsammlung sowie der Abfallbehälterdienst – derzeit sichergestellt ist.

12.03.2020

Presse - Aktuelles

Großveranstaltungen sind verboten / Empfehlung: Alle Veranstaltungen absagen

Landkreis Harburg untersagt alle Veranstaltungen ab

Logo Der Landrat (positiv)

Wenn sich viele Menschen treffen, erhöht sich die Gefahr, dass das Corona-Virus verbreitetet wird. Im Landkreis Harburg werden daher Großveranstaltungen untersagt und empfohlen, alle Veranstaltungen auf den Prüfstand zu stellen und abzusagen.

15.03.2020

Gesundheit

Kreisverwaltung ist geschlossen

Zugang nur nach telefonischer Anmeldung

Landkreis Harburg Kreishaus© Landkreis Harburg

Der Landkreis Harburg ergreift angesichts der zunehmenden Zahl von Corona-Erkrankungen eine weitere Vorsichtsmaßnahme. Ab Montag, 16. März, ist der freie Zugang zu allen Gebäuden der Kreisverwaltung nicht mehr möglich. Der Zutritt zu den Dienstgebäuden kann ab sofort nur noch nach telefonischer Anmeldung und mit Termin erfolgen. Das betrifft auch den BürgerService mit der Kraftfahrzeugzulassungsstelle. Die Kreisverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger kritisch zu prüfen, ob ein Anliegen nicht zu verschieben bzw. telefonisch oder online zu erledigen ist.

10.03.2020

Presse - Aktuelles

Corona-Tests finden nur in begründeten Verdachtsfällen statt

Logo-LKH-2020-Presse

Gesundheitsamt: Tests werden aufgrund der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts vorgenommen / Überlastung der Laborkapazitäten vermeiden

13.03.2020

Presse - Aktuelles

Corona: Schulen und Kitas ab Montag geschlossen

Landkreis Harburg setzt Vorgabe des Landes um / Notbetreuung für bestimmte Berufsgruppen / Kommunale Sportanlagen ebenfalls geschlossen

Logo-LKH-2020-Presse

Alle Schulen und Kindertagesstätten sind angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ab Montag, 16. März, geschlossen. Die Schließung gilt vorerst bis zum 18. April. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen und der sogenannten kritischen Infrastruktur soll es eine Notbetreuung ihrer Kinder geben, der Landkreis arbeitet an den genauen Modalitäten. Die Sekretariate in den Schulen sind weiter geöffnet. Die Schließung gilt auch für den Trainings- und Spielbetrieb sowie sonstige Sportveranstaltungen durch Vereine in kommunalen Sportstätten.

11.03.2020

Presse - Aktuelles

Nach der Reise aus dem Risikogebiet sensible Einrichtungen nicht betreten

Landkreis Harburg erlässt Allgemeinverfügung ab sofort

Logo Der Landrat 26mm

Wer aus einem Corona-Risikogebiet kommt, muss Schule oder Pflegeeinrichtungen meiden. „Wir wollen Vorsorge treffen, um Infektionsketten zu unterbrechen“, sagt Landrat Rainer Rempe. Das neuartige Corona-Virus hat sich innerhalb kurzer Zeit weltweit verbreitet. Auch in Deutschland gibt es eine Reihe von Fällen, zumeist in Verbindung mit Reisen in Risikogebiete oder aus besonders betroffenen Regionen. Der Landkreis Harburg erlässt daher eine Allgemeinverfügung mit kontaktreduzierenden Maßnahmen besonders sensibler und gefährdeter Einrichtungen.

04.03.2020

Presse - Aktuelles

Corona: Bürgertelefon in Niedersachsen geschaltet

Nur Verdachtsfälle im Landkreis Harburg / Expertengremium beobachtet die aktuelle Situation

Logo-LKH-LR-2020-Presse

Die starke Berichterstattung über das Coronavirus in Deutschland sorgt für einen zunehmenden Informationsbedarf. Das Gesundheitsamt des Landkreises Harburg erreichen zahlreiche Anrufe von Bürgerinnen und Bürger zu der Erkrankung.

  • Seite 1 von 21
zurück